WebVR – Minimiere Hürden und bringe Virtual Reality an deine Zuschauer!

Viele würden uns verstehen, wenn wir sagen, dass Virtual Reality aktuell noch viele Hürden mit sich bringt. Der Nutzer muss ein VR-Gerät besitzen, dann muss er sich die App herunterladen und und und…

Aus diesem Grund haben wir WebVR als Feature in unser Produkt integriert!

WebVR ist hier eigentlich der falsche Begriff. WebVR ist die Technik, mit der wir Virtual Reality mit unserem PLAYER360 ins Web bringen.

In diesem Feature-Beitrag zeigen wir dir, was WebVR für Vorteile mit sich bringt, wie Du es bereits heute schon einsetzen kannst und mit welchen Mankos wir zurzeit noch rechnen müssen.

WebVR Demo – Verschiedene 360° Kameras im Test!

Die Steuerung der Virtual Reality Anwendung im Browser ist sehr intuitiv und einfach zu händeln. Ziehe hierzu mit der Maus einfach das Bild hin und her. Wenn Du gerade mit dem Handy diese Seite besuchst, kannst du einfach das Handy rotieren um dich umzuschauen. (Wenn Du auf den Boden schaust, findest du immer einen „Zurück-Button“)

In dieser kurzen und simplen WebVR Demo haben wir uns einfach mal vier Kameras zur Hand genommen. Ziel war es Qualitätsvergleiche der 360° Medien im PLAYER360 zu erstellen.

Diese Bilder haben wir ganz einfach in unseren Webeditor hochgeladen und diese WebVR Demo mit wenigen Klicks erstellt.

Genauere Informationen über das Ergebnis, der unterschiedlichen Kameraqualitäten werden wir später auch nochmal in einem ausführlichen Blogbeitrag erklären!

Die Vorteile von Virtual Reality im Browser

Das wohl größte Argument für WebVR ist, dass Hürden minimiert werden!

Benutzer der Anwendung müssen sich keine sperrigen Softwarepakete oder Apps installieren. Du als zukünftiger App-Ersteller kannst deine erstellten VR-Welten einfach per Link verschicken.

Unser Produkt PLAYER360 ist so aufgebaut, dass man kein Experte, Profi oder Programmierer sein muss um seine eigenen VR Apps zu bauen. Mit dem PLAYER360 benötigst Du lediglich dein kreatives Talent.

Gerade in Bezug auf unsere Software ist das Feature WebVR besonders von Vorteil, weil man schnell Ergebnisse sehen kann. App-Autoren müssen keine App mehr installieren um zu schauen ob ein bestimmtes Element gerade an die richtige Stelle positioniert wurde.

Mittels WebVR kann man sehr einfach die bereits bestehenden Marketing Kanäle nutzen. Unsere Web-Version vom PLAYER360 kann genauso simple wie auch ein YouTube Player einfach in eine bestehende Webseite mittels IFrame eingebunden werden.

Nachteile von WebVR

Bei den meisten Themen gibt es neben großartigen positiven Effekten auch immer ein paar negative Aspekte.

Ja, WebVR ist dazu da, Virtual Reality auf alle Geräte Verfügbar zu machen.

Aber.

Leider kommen viele Browser noch nicht ganz mit der neuen Technologie mit.

Gerade weil man mit WebVR eine riesige Masse an unterschiedlichen Desktop-Computern, diversen Smartphones und verschiedensten Browsern abdecken möchte, ist genau das in der heutigen Zeit noch problematisch. Denn nicht alle Browser unterstützten WebVR. Hier findest du eine Ausführliche Liste ob dein Browser WebVR unterstützt.

Allerdings können wir aufatmen!

Unser Entwicklerteam hat sichergestellt, dass WebVR in den gängigsten Browsern funktionsfähig ist. Egal ob der Webbrowser selbst es nativ unterstützt oder nicht. Das führt leider in manchen Fällen zu geringen Qualitätsverlusten, jedoch ist das ein absehbares Problem, da immer mehr Browserhersteller mit Hochdruck daran arbeiten den neusten Standard zu supporten.

Auch sind in unserer WebVR Lösung noch nicht alle Features des PLAYER360 implementiert. Jedoch gilt hier das gleiche wie beim Browser-Support – wir Entwickeln unser Produkt stetig weiter.

Alles in Allem sind die genannten Nachteile nur eine Frage der Zeit und können schon bald aus diesem Beitrag entfernt werden!

Diese konkreten Features werden bereits vom PLAYER360 supportet!

Videos oder Bilder als Hintergrund-Medium eine Szene. Dabei unterstützt unser WebVR Feature aktuell die konkreten Formate in allen möglichen Auflösungen:

Fotos

  • 360 mono equirectangular
  • 360 stereo equirectangular (top/bottom)

Videos

  • 360 mono equirectangular
  • 360 stereo equirectangular (top/bottom)

Neben den 360° rundumblick setzten wir mit dem PLAYER360 natürlich auf Interaktivität. Dafür kannst Du in deine VR-Welten sogenannte Hotspots einbauen. Zur Übersicht unserer Hotspots.

Hier supporten wir in WebVR aktuell:

  • Bild (inkl. Audio support)
  • WebLink
  • Szenen-Link

Unser Team von Entwicklern arbeitet ständig daran die Funktionen der PALYER360-Appversion so genau wie möglich abzubilden.

Hast du noch genauere Fragen zum Entwicklungsstand von einigen Teilen von WebVR? Dann zögere nicht uns über den Live-Chat oder über unser Kontaktformular zu fragen. Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!

Teste unsere Software doch einfach mal aus! Jedem Nutzer steht eine kostenlose 14-tägige Testversion zur Verfügung.

Teste PLAYER360 kostenlos!

Registriere dich für eine 14-tägige Testversion und starte direkt ohne Wartezeit!